Da sind wir dran

Coronavirus

Schutzmassnahmen

Der Bundesrat hat die schweizweiten Massnahmen gegen die Coronapandemie per Donnerstag, 17. Februar 2022 grösstenteils aufgehoben. Daraufhin hat der Kanton Aargau die aktuell gültige Weisung für Schulen ebenfalls annulliert. Es besteht keine Verpflichtung mehr, ein schulspezifisches Schutzkonzept zu führen.

Trotzdem ist es wichtig, sich an untenstehnde Hygiene- und Schutzmassnahmen zu halten.

Hygienevorschriften

  • Halten Sie Abstand.
  • Waschen Sie sich gründlich die Hände.
  • Schütteln Sie keine Hände.
  • Niesen oder Husten Sie in ein Taschentuch oder in die Armbeuge.
  • Bleiben Sie bei Fieber und Husten zu Hause.

Link "So schützen wir uns"

Link Kurzfilm "Coronavirus und Schule"

Vorgehen bei Krankheitssymptomen

Bleiben Sie bei Krankheitssymptomen (Atembeschwerden, Husten und Fieber) zu Hause und vermeiden Sie den Kontakt zu anderen Personen. Hier finden Sie eine Orientierungshilfe für das Vorgehen, wenn Ihr Kind Krankheits- und Erkältungssymptome zeigt:

Link Informationen des BAG

Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen

Bei Unsicherheit lohnt es sich, einen Selbsttest zu machen.

Medizinische Beratung

Sollten Sie eine medizinische Beratung brauchen, kontaktieren Sie - immer zuerst telefonisch - Ihren Hausarzt oder eine Beratungsstelle. Gehen Sie nicht direkt zum Arzt oder in den Notfall.

Corona Info-Hotline Kanton Aargau: 062 835 51 10

Infoline "Coronavirus" des Bundes: 058 463 00 00

BAG / BKS

Die Corona-Pandemie bestimmt immer noch unseren Alltag und die Schutzmassnahmen sind weiterhin wichtig. Bitte informieren Sie sich regelmässig über die aktuellen Bestimmungen. 

Weitere Informationen finden Sie auf den offiziellen Seiten:

Kanton Aargau

Bundesamt für Gesundheit BAG

Beratung

Die aktuelle Situation ist für alle Elternhäuser sehr anspruchsvoll. Auch wenn der Präsenzunterricht wieder aufgenommen wurde, müssen wir uns immer noch dieser speziellen Situation stellen. Dies kann auch in der Familie zu Spannungen führen.

Scheuen Sie sich nicht, rechtzeitig eine Fachstelle zu Rate zu ziehen. Eine gute erste Anlaufstelle ist unsere Schulsozialarbeit, aber auch viele weitere Fachstellen können Sie unterstützen.

Schulsozialarbeit Ennetbaden

Hilfe in Notsituationen

Elterninformation